< Hafnerbach im BR
12.03.2018 06:47 Alter: 101 Tag(e)

Projektarbeiten Naturschutzgebiet


Es tut sich was im und rund um´s Naturschutzgebiet "Pielach-Mühlau". In jüngster Zeit haben sich im Rahmen des Schutzgebietsnetzwerks in NÖ (www.enu.at) ein paar lang gehegte Ideen und Wünsche schlussendlich zu einem Projekt geformt: eine Schutzgebietsbetreuung an der unteren Pielach. In dem von der EU und dem Land NÖ geförderten Projekt, das vorläufig bis 2020 läuft, geht’s vor allem um die Erhaltung und Pflege der unter Schutz gestellten Arten und Lebensräume.

Und das in allen drei Naturschutzgebieten an der unteren Pielach: Im Gebiet "Pielachmündung-Steinwand" im untersten Abschnitt, flussauf angrenzend im Naturschutzgebiet "Pielach-Ofenloch-Neubacher Au" mitsamt dem Weidegebiet der Konikpferde und Rinder und im Naturschutzgebiet "Pielach-Mühlau" im Gemeindegebiet von Hafnerbach. Alle drei Gebiete sind quasi Reste des ursprünglichen Pielachverlaufs mit Flusslandschaften von wilder Schönheit. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten finden hier noch ein meist intaktes und vielfältiges Zuhause. Und damit dies auch weiterhin so bleibt, gibt’s immer was zu tun.

Im Projekt werden wichtige Pflegemaßnahmen durchgeführt. Dabei wird darauf geachtet, dass heimische Pflanzen ungehindert wachsen können und gefährdete Lebensräume wie der Auwald mit seinen typischen Pflanzen und Tieren weiterhin bestehen bleiben. Flächen werden von ExpertInnen kartiert, das bedeutet es werden alle Pflanzen bestimmt und geschaut, welche Lebensraumtypen genau vorkommen und bewertet wie „gut“ oder „schlecht“ es um sie steht. Und weil es im Naturschutz neben der Wissenschaft eigentlich immer um Herzensangelegenheiten geht, sind uns die Menschen dazu auch enorm wichtig. Wir können nur das erhalten, was wir lieben. Und wir lieben nur das, was wir kennen. Darum spielen Bewusstseinsbildung, Wissensvermittlung und Öffentlichkeitsarbeit eine ebenso wichtige Rolle in dem Projekt.

Deshalb lesen sie von uns in der Gemeindezeitung. Deshalb möchten wir Hinweisschilder und Informationstafeln aufstellen. Deshalb wünschen wir uns Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren, Eigentümern, Landnutzern und allen Interessierten. Mit diesem Projekt möchten wir die Naturschutzgebiete vor den Vorhang holen und für alle erl(i)ebbar machen. Nur dann macht eine Schutzgebietsbetreuung auf lange Sicht auch Sinn. Gemeinsam.

Wir sind ihre Ansprechpartner bei Fragen rund um die Schutzgebiete:

• Mag. Katrin Kraus, BSc katrin@naturwaerts.at, 0680/3002500

• DI Reinhard Kraus r.kraus@nattracks.at, 0680/2383364

• DI Karin Schmid karin.schmid@enu.at, 07472/61486221

 


 

Marktgemeinde Hafnerbach      Kirchenplatz 4   |  3386 Hafnerbach  |  Tel.  02749/2278  Fax DW 9 |    gemeinde(at)hafnerbach.gv.at    |   Kontakt

 

Sie sind hier: NEWS-UND-VERANSTALTUNGEN
A- A A+ Schriftgröße